Menu

Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Was muss ein ERP-System können?


Erstellt von Alexander Hartmann

„ERP“ steht für „Enterprise Ressource Planning“. ERP-Softwaresysteme helfen beim Verteilen der Ressourcen im Unternehmen: Personal, Betriebsmittel, Rohstoffe, Arbeit und Kapital. Eine der zentralen Managementaufgaben. Die Ressourcenverwaltung bildet das Rückgrat erfolgreicher Unternehmen. Sie entscheidet über Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit. ERP-Systeme dienen dazu, effektive und effiziente Prozesse zu etablieren, Organisationsstrukturen zu verbessern und eine schnelle Reaktion auf veränderte Rahmenbedingungen zu ermöglichen.




Die Herausforderung annehmen

Als Herzstück sorgt das ERP-System für einen reibungslosen Datenaustausch. Es verbindet die verschiedenen Bereiche und Prozesse miteinander. Alle Daten, die von den verschiedenen Softwareanwendungen genutzt werden, fließen in einer zentralen Datenbank zusammen. Je mehr Prozesse Ihr ERP-System abbildet, desto effektiver arbeiten Sie. Ressourcenflüsse können – teils automatisch, teils manuell – optimal überwacht und verwaltet werden.

Zeitreise

Während ERP-Systeme in den 60er-Jahren lediglich für die Materialbedarfsplanung ausgelegt waren, wuchs mit der Zeit der Anspruch, weitere Geschäftsbereiche digital zu unterstützen. So wurden ERP-Systeme nach und nach ausgebaut. Hinzu kamen beispielsweise Funktionen zur Produktionsplanung oder zum Personalwesen. Bis heute setzt sich diese Entwicklung fort. Aktuell sollten ERP-Systeme mindestens folgende Komponenten umfassen:

•          Stammdatenverwaltung

•          Einkauf und Verkauf

•          Materialwirtschaft und Bedarfsermittlung

•          Produktionsplanung und -steuerung

•          CRM, Vertrieb und Marketing

•          Projektmanagement

•          Dokumentenmanagement

•          Personalwesen

•          Controlling

•          Finanz- und Rechnungswesen

•          Lohn- und Gehaltsabrechnung

•          Forschung und Entwicklung

 

Modularer Aufbau

ERP-Systeme sind in der Regel modular aufgebaut. Die Nutzer entscheiden selbst, welche der Komponenten zur Abbildung ihrer Geschäftsprozesse notwendig sind. Üblicherweise sind die Systeme vollintegriert, das bedeutet, alle Anwendungen greifen auf eine Datenquelle zu und haben eine einheitliche Benutzeroberfläche. Undurchsichtige Schnittstellen entfallen komplett.

Unverzichtbare Features

Neben der Modularität ist die Skalierbarkeit ein entscheidendes Kriterium für die Qualität eines ERP-Systems. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Software an strukturelle und personelle Veränderungen schnell anpassen können. Deshalb sollte das System auch mehrsprachig und international sein. Währungen, Steuern, Zollbestimmungen, internationale Kunden sind zentrale Aspekte. Ebenso wichtig ist die Benutzerfreundlichkeit, um eine möglichst schnelle Einarbeitung in die Software zu gewährleisten. Gerade bei hoher Fluktuation spielt die Einarbeitungszeit eine entscheidende Rolle, um Stellen schnellstmöglich besetzen zu können. Im Zeitalter der Flexibilität ist zudem die Mobilität und eine webbasierte Oberfläche von großer Bedeutung. Damit können Sie Ihr ERP-System unterwegs und ohne Installation nutzen. Das heißt: Sie benötigen keine App, ein Browser genügt.

Flexibel, aber sicher!

Natürlich müssen ERP-Systeme ein hohes Maß an Sicherheit bieten, um Unbefugten den Zugriff auf Ihre Daten zu verwehren. Die Datenbank enthält unzählige persönliche, sensible und geheime Daten, die nicht in falsche Hände geraten dürfen. Nicht umsonst heißt es: „Daten sind das neue Öl“. Schützen Sie Ihre Daten! Datensicherheit und regelmäßige Backups sind ein Muss für jedes ERP-System.

Fazit

ERP-Systeme steuern die Ressourcenplanung in Unternehmen. Sie kommen in sämtlichen Betriebsteilen zum Einsatz und umfassen zahlreiche Komponenten – von der Stammdatenverwaltung über die Materialwirtschaft und Produktionsplanung bis zum Customer Relationship Management (CRM). Alle Daten fließen in einer zentralen Datenbank zusammen. Wichtig ist deshalb ein modularer Aufbau, gepaart mit Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Mobilität. Darüber hinaus ist die Datensicherheit nicht zu vernachlässigen.




Schlagworte

ERP
Enterprise Ressource Planning
Software
Planung
Features
modular
skalierbar
international
flexibel
Benutzeroberfläche
Datenschutz
Sicherheit


Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gern zur Einführung eines modernen, flexiblen ERP-Systems für Ihr Unternehmen.




Hotline: +49 3943 69411 0